MG-Pictures

Mein Weg zum ausgebildeten Fotografen

about-marvin-glodek

Zur Fotografie bin ich vor über 10 Jahren über den Umweg des Film gekommen. Eigentlich wollte ich nie Fotograf werden, doch dann entwickelte sich alles anders als Gedacht. In meiner Schulzeit begann ich mit der Kamera meines Vater kleine Filme zu drehen. Nach meinem Abitur arbeitete ich bei einer ansässigen Zeitung und drehte für die Webseite kleine Berichte über lokale Events. In dieser Zeit kaufte ich mir meine allererste Spiegelreflexkamera.

Damit wuchs die Begeisterung für die Fotografie von Tag zu Tag. Schließlich entschloss ich mich für eine klassische Berufsausbildung als Fotograf. Diese absolvierte ich in den folgenden drei Jahren am Deutschen Dokumentationszentrum für Kunstgeschichte Bildarchiv Foto Marburg.

Die Ausbildung im Bildarchiv ist eine der letzten wirklichen Handwerksausbildungen, da die Instandhaltung der Foto-Negative Laborarbeit unverzichtbar macht. Einblicke in die Analoge Fotografie gehören mittlerweile nicht mehr zur Ausbildung, dennoch sind sie fast unabdingbar um wirklich zu lernen wie man fotografiert. Das Analoge Arbeiten erfordert eine akribische Planung jedes einzelnen Fotos. Dadurch entwickelte ich eine strukturierte und geplante Vorgehensweise. Bereits während der Ausbildung arbeite ich unter dem Name MG-Pictures als Fotograf. Ich fotografierte in dieser Zeit hauptsächlich Portraits und Events.